Wir stehen für ein Konzept, welches viel Wert auf nachhaltige Bioqualität legt. Dafür pflegen wir ein kulinarisches Netzwerk mit regionalen Produzenten und Lieferanten. Alles, was Sie auf Ihrem Teller finden, wird von uns selbst und maximal frisch zubereitet.

Um Ihnen bestmögliche Qualität zu bieten, bauen wir vieles wie Kräuter, Tees und Früchte für Konfitüren und Sirup selbst an. Auch unsere essbare Blüten stammen aus unserem Pausengarten.

Einen weiteren Teil der von uns verwendeten Produkte beziehen wir von lokalen Produzenten unseres Vertrauens: unsere Eier von glücklichen Hühnern bekommen wir vom Bio-Hof Richard Fett aus Amönau, den Fisch aus Breitenbach und unser Fleisch von der Bio-Fleischerei Hoffmann aus Wehrda. Unser Bio-Wein wird in der südfranzösischen Ardéche von Familie Vigne auf ihrem kleinen Weingut ‚Domaine Vigne‘ in Lagorce angebaut und gekeltert. Auch die Maronencreme und den Honig beziehen wir aus dem Umfeld.

Das Gros der weiteren Produkte lassen wir uns von lokalen Biolebensmittellieferanten bringen: Kaffee und Espresso in Bioqualität von der Kaffeerösterei ‚Röstrausch‘ aus Kassel, Gemüse und Obst vom Marburger ‚Heinzelmännchen‘ und weitere Lebensmittel von Phönix aus Rosbach. Nur in seltenen Ausnahmefällen kaufen wir nicht bio-zertifizierte Produkte – standardmäßig verwenden wir von Äpfeln, über Mehl und Milchprodukte bis hin zu Rohrohrzucker nur Bioqualität.

Wir bitten Sie dies wohlwollend im Preisvergleich zu anderen Lokalitäten zu berücksichtigen.